wp-content/uploads/sites/11/2018/04/JF_Unternehmensbewertung_940x290.jpg

Das Ende der Schlupflöcher?

© thinkstockphotos
Es ist eine der größten Anpassungen der Besteuerungsregeln auf internationaler Ebene: Ca. 70 Staaten haben am 7. Juni 2017 das sogenannte Multilaterale Instrument (MLI) unterzeichnet, mit dem auf einen Schlag Tausende von Steuerabkommen angepasst werden sollen. Der Schritt ist Teil des BEPS-Projekts von OECD und G20, das internationalen Konzernen die grenzüberschreitende Gewinnverlagerung erschweren soll.
Für Unternehmen sind die Änderungen bei der Betriebsstätten-Definition am gravierendsten. Damit wird die Besteuerungsgrundlage in vielen Ländern ausgeweitet. Selbst geringfügige Geschäftsaktivitäten im Ausland können schon die Anmeldung einer Betriebsstätte erfordern. Kostenintensiv sind auch die neuen Dokumentationspflichten. Denn künftig müssen Unternehmen stärker nachweisen, dass ihre Strukturen nicht allein der Erlangung von Steuervorteilen dienen.
Greifen werden die neuen Regelungen wohl ab 2019. Handlungsbedarf besteht für Unternehmen aber bereits jetzt, um unnötige Kosten zu vermeiden. Im KPMG Webcast „Das Multilaterale Instrument des OECD BEPS Projektes“ können Sie sich weitergehend zu den Änderungen aus dem MLI informieren.

Neues Konzerninsolvenzrecht ermöglicht effizientere Abwicklung komplexer Konzerninsolvenzen

©marteck/fotolia.com

Ab sofort regelt das Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen die Insolvenz konzernverbundener Unternehmen. Regelmäßig stellt die Insolvenz eines Unternehmensverbunds alle Beteiligten vor komplexe Herausforderungen. Weiterlesen[…]


Es handelt sich hier um kostenpflichtige Inhalte, die im Abo enthalten sind
 

DEUTSCHE BÖRSE: Aufsichtsratschef unter Druck


  Der einflussreiche Stimmrechtsberater Glass Lewis fordert, dass Chefkontrolleur Joachim Faber 2019 abgelöst wird.
Die Deutsche Börse hat ihre Aktionäre am 16. Mai in die Frankfurter Jahrhunderthalle geladen. Und sie muss sich auf eine kontroverse Hauptversammlung einstellen. Denn der Stimmrechtsberater Glass Lewis empfiehlt den Anteilseignern, Vorstand und Aufsichtsrat nicht zu entlasten. Grund seien unter anderem die (...) Weiterlesen
Weitere Meldungen

Reform der Grundsteuer: Aufkommensneutralität fraglich

Das Bundesverfassungsgericht hat die Grundsteuer in ihrer aktuellen Form für verfassungswidrig erklärt. Damit muss die Grundsteuer für über 35 Millionen Grundstücke in Deutschland neu berechnet werden – aufkommensneutral heißt es. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht John Büttner von der Kanzlei FPS, Frankfurt beleuchtet die Entscheidung im Interview. Weiterlesen[...]

Weitere Interviews

Vorläufiger Rechtsschutz gegen Verlustabzugsbeschränkung nach KStG gewährt

©stadtratte/fotolia.com

Das Finanzgericht Hamburg hat dem Bundesverfassungsgericht die Frage vorgelegt, ob § 8c Satz 2 des Körperschaftsteuergesetzes (KStG) in der Fassung des Unternehmensteuerreformgesetzes 2008 (jetzt § 8c Abs. 1 Satz 2 KStG) verfassungswidrig ist und deshalb nun auch vorläufigen Rechtsschutz gewährt. Weiterlesen[…]

Mehr zum Thema Steuerrecht


Übergangsregelung zum Mindestlohn für Zeitungszusteller verfassungsgemäß

©Stockfotos-MG/fotolia.com

Als der Mindestlohn eingeführt wurde, gab es eine gesetzliche Übergangsregelung für Zeitungszusteller. Das Bundesarbeitsgericht hat die Verfassungsmäßigkeit dieser Ausnahme nun bestätigt. Weiterlesen[…]

Mehr zum Thema Arbeitsrecht


Toter Briefkasten? Kommunikation per E-Mail muss möglich sein

©Coloures-Pic/fotolia.com

Online-Anbieter müssen im Impressum eine E-Mail-Adresse für schnellen und unkomplizierten Kontakt mit dem Unternehmen angeben. Das hat das Kammergericht Berlin nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen den Internetkonzern Google entschieden. Weiterlesen[…]

Mehr zum Thema Wirtschaftsrecht


Aktuelles von der Kommission für Qualitätskontrolle

©Robert Kneschke/fotolia.com

Die Kommission für Qualitätskontrolle hat die wichtigsten Beratungsergebnisse aus der aktuellen Sitzung am 19.04.2018 bekanntgegeben. Weiterlesen[…]

Mehr zum Thema Betriebswirtschaft

Top