Standpunkte

Die Rolle des Wirtschaftsprüfers im Prozess der Digitalisierung

Die Digitalisierung ist das Ergebnis diverser nachhaltiger Technologietrends. Damit einher gehen massive Veränderungen, denen sich kein Marktteilnehmer entziehen kann. Die Zukunftsoption ist binär: Opfer oder Gewinner der Entwicklung. Wirtschaftsprüfer haben sich für Letzteres entschieden. Davon profitieren die Mandanten und die Mitarbeiter.

weiterlesen

Der präventive Restrukturierungsrahmen

Erweiterte Sanierungschancen

Der Vorschlag der EU-Kommission über die unionsweite Einführung vorinsolvenzlicher Sanierungsverfahren bietet Gelegenheit, das in Deutschland verfügbare Restrukturierungs-Instrumentarium sinnvoll zu ergänzen.

weiterlesen

Der präventive Restrukturierungsrahmen

Mehr Entschuldung als Sanierung

Der Vorschlag der EU-Kommission zur Implementierung und Harmonisierung von vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahren ist aus Gläubigersicht kritisch zu würdigen und birgt volkswirtschaftliche Risiken.

weiterlesen

Amerika eröffnet eine neue Runde im globalen Steuerwettbewerb

Nach vielen Rückschlägen und Niederlagen im Streit um Reformen war dies der bisher größte Erfolg der Regierung Trump im amerikanischen Kongress: Wenige Tage vor Weihnachten stimmten die Abgeordneten im Senat und im Repräsentantenhaus für eine große amerikanische Steuerreform. Die Kapitalmärkte reagierten schon im Vorfeld dieser Reform positiv, die Zustimmung der Wirtschaft in den USA ist groß. Aber im Kleingedruckten verbergen sich Risiken und Nebenwirkungen, die nicht nur auf die USA beschränkt bleiben werden.

weiterlesen

„Unternehmungssteuer“ – Heute und vor 70 Jahren

Die erste Ausgabe von DER BETRIEB enthielt ein Plädoyer für eine einheitliche Betriebssteuer. Die Probleme des zweigleisigen Unternehmensteuerrechts in Deutschland bestehen weiterhin und werden durch den internationalen Steuerwettbewerb noch verschärft. Möglicherweise liegt die Zukunft in der Gewerbesteuer als einziger Unternehmensteuer.

weiterlesen

Die Verlustverrechnung bei Kapitalgesellschaften muss reformiert werden

Strahlt die Verfassungswidrigkeit von § 8c Abs. 1 Satz 1 KStG auch auf Satz 2 aus? Heilt § 8d KStG die verfassungsrechtlichen Zweifel ab 2016? Was ist bei einer Neuregelung zu beachten?

weiterlesen

Mitbestimmung beim Gesundheitsschutz

Kein Supermitbestimmungsrecht und das Ende des Highlander-Prinzips

Das BAG bestätigt seine aktuellste Rechtsprechung zu den Grenzen der Mitbestimmung beim Gesundheitsschutz und wirft zugleich neue Fragen zur Abgrenzung der Zuständigkeiten von Gesamtbetriebsrat und örtlichem Betriebsrat auf.

weiterlesen

Grenzüberschreitende Konzernfinanzierungen und angemessene Zinssätze

Fremdüblichkeit des Konzernratings

Der Rekurs auf das Konzernrating bei der Bemessung von konzerninternen Zinsen widerspricht u.E. dem Fremdvergleich. Er ist so weder mit BEPS noch mit deutschen oder internationalen Besteuerungsgrundsätzen konsistent. Eine wünschenswerte Reduzierung von Befolgungskosten würde u.E. nicht erreicht werden.

weiterlesen
Top